Bild: Meike Böschemeyer I VIGILUX Pressefoto
Bild: Meike Böschemeyer I VIGILUX Pressefoto

JiVE Fachkolloquium 2016 - Der Beitrag der Internationalen Jugendarbeit für eine gerechte Gesellschaft

 

Populismus ist das Schlagwort dieser Tage. Viele Menschen fühlen sich ungerecht behandelt, populistische Parteien verzeichnen Zulauf. Aber wie sieht eine gerechte Gesellschaft überhaupt aus? Kann die Internationale Jugendarbeit hierzu einen Beitrag leisten? Dieser Frage stellten sich die Teilnehmer/-innen des JiVE-Fachkolloquiums 2016 am 8. und 9. November in Bonn. [mehr]

 

Bild: Anneke Schlummer
Bild: Anneke Schlummer

Auswertungstagung des Projekts Internationale Jugendarbeit im Plan (IJiP) am 1. Dezember 2016

 

Das Innovationsfondsprojekt INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN hat in den vergangenen zwei Jahren sechs Modellkommunen beraten, geschult und unterstützt, um die Internationale Jugendarbeit im Rahmen der Jugendhilfeplanung zu verankern, sie als nicht-formales Bildungsangebot sichtbarer zu machen und zu stärken. Jetzt stellten die Projektbeteiligten die genutzten Instrumente und ihre vielfältigen Erfahrungen Interessierten auf einer Tagung in Steinfurt vor. [mehr]

Bild: Bettina Wissing
Bild: Bettina Wissing

Fachtag des Netzwerks Kommune goes International zu "Kooperation Internationale Jugendarbeit und Schule"

 

Jugendaustausch lebt von der Begeisterung derjenigen, die ihn machen! Beim KGI-Fachtag "Kooperation Internationale Jugendarbeit und Schule"  gab es am 29.11. in Kassel viele schöne Beispiele dafür. Unter anderem untersuchten die Teilnehmenden die Frage nach Rahmenbediungen bei einer Zusammenarbeit von formalen und non-formalen Bildungsträgern in Bezug auf Elternarbeit und berufliche Bildung.


JfE: Grenzüberschreitungen – europäische Mobilitätsangebote für sozial benachteiligte junge Menschen

 

Durch die Teilnahme an grenzüberschreitenden Maßnahmen erhalten gerade benachteiligte junge Menschen Zugänge zu besonderen Lernsituationen und Erfahrungsräumen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Expertise, die im Auftrag der Bund-Länder AG zur Umsetzung der EU-Jugendstrategie erstellt wurde. Zusammengefasst werden Ergebnisse aus bestehenden Programmen und Projekten zur Förderung von grenzüberschreitender Mobilität sozial benachteiligter Jugendlicher. [mehr]

Bild: Kerstin Giebel
Bild: Kerstin Giebel

Wege zum erfolgreichen Förderantrag leicht gemacht beim KGI-Trainingsseminar in Lauenburg

 

Beim dritten und letzten Trainingsseminar des Jahres 2016 drehte sich am 12. und 13. Oktober in Lauenburg alles um die Frage: Wie kann ich Internationale Jugendarbeit gut finanzieren? Die Förderung durch Erasmus+ und das Deutsch-französische Jugendwerk sowie die Akquise von Eigenmittel standen besonders im Fokus der Kommune goes International-Veranstaltung. [mehr]

Bild: Christian Herrmann
Bild: Christian Herrmann

Wirtschaft und Politik für die Internationale Jugendarbeit gewinnen: KGI-Werkstattgespräche 2016

 

Zwei Tage, zwei Themen und ein roter Faden: Bei den Werkstattgesprächen von „Kommune goes International“ diskutierten die Teilnehmer/-innen am 20. und 21. September in Hamburg, wie man Bündnispartner zur Stärkung der Internationalen Jugendarbeit vor Ort gewinnen kann. Im Blick hatten sie dabei Wirtschaft und Politik. [mehr]


Bild: Carina Feuerriegel
Bild: Carina Feuerriegel

Diskussionsreiche Tagung der JiVE-Strategiegruppe am 15. September in Bonn

 

Beim JiVE-Strategieworkshop tagte die Strategiegruppe zum JiVE-Jahresthema „Der Beitrag der Internationalen Jugendarbeit für eine gerechte Gesellschaft“ in Bonn. Vielen Dank an alle Anwesenden für ihre Ideen und die guten Diskussionen! Die Ergebnisse des Strategieworkshops werden sich beim JiVE-Fachkolloquium am 8. und 9. November in Bonn widerspiegeln.